Viele Motivationen. Alle mit einem Ziel: vorwärtskommen.

Studium mit eingebauter Zukunft: Willkommen bei der Steinbeis-Hochschule

Bereit, die Zukunft mit zu gestalten: Unser Bildungsideal

In Zeiten steten Wandels stehen wir immer neuen, zum Teil gigantischen Herausforderungen gegenüber. Was die Zukunft bringen wird, können wir nicht wissen – weder auf gesellschaftlicher noch auf wirtschaftlicher, technischer oder wissenschaftlicher Ebene. Wohl aber können wir uns mit den Fähigkeiten und Kompetenzen ausstatten, die erforderlich sind, um mit Neuem konstruktiv umzugehen, auf Neues kompetent reagieren zu können – und so letztlich auch Neues und Relevantes zu schaffen. Kurz: Um die Aufgaben der Zukunft erfolgreich zu meistern, bedarf es schöpferischer Persönlichkeiten.

Das Bildungsideal der Steinbeis-Hochschule ist das der kompetenten, schöpferischen, sich lebenslang bildenden Persönlichkeit. Eine solche Persönlichkeit hat viele Facetten. Vor allem aber hat sie das breite Wissen, die umfassende Kompetenz, die Kraft und den Mut, selbst Ziele zu formulieren und diese dann auch zu verwirklichen – auch und gerade in Situationen mit vielen unbekannten Faktoren.

>> Die Steinbeis-Hochschule bietet ganzheitliche Bildung jenseits der kurzfristigen Employability-Optimierung.

Vom Wissen zur wertschöpfenden Wirklichkeit

Die Steinbeis-Hochschule bietet Studierenden die Möglichkeit, in einem Alltag zwischen Lehre und Praxis die eigenen Kompetenzen gezielt auszubauen. Selbständig, umsichtig und verantwortungsvoll sollen die Studierenden in der Lage sein, ihr Wissen in wertschöpfendes Handeln umzusetzen.

In diesem Sinn bilden Studierende an der Steinbeis-Hochschule nicht allein diejenigen Fähigkeiten aus, die ihrer Karriere förderlich sein könnten. Sie treten der Welt vielmehr mit breit aufgestellter und erprobter Kompetenz  entgegen und sind dadurch in der Lage, „out of the box“ zu denken und an der Reichhaltigkeit einer vielgestaltigen Welt gestaltend teilzuhaben. Auch das kritische Denken soll gefordert und gefördert werden, um innovative Lösungsansätze zu finden. Hierfür bietet das transferorientierte Projekt-Kompetenz-Studium der Steinbeis-Hochschule auf einzigartige Weise die Rahmenbedingungen.

>> Das Projekt-Kompetenz-Studium sorgt für fundierte Bildung in Theorie und Praxis.

Forschung, Lehre und Anwendung als Teile eines Ganzen

Selbstverständlich ist ein theoretisches Fundament wichtig. Bei der Steinbeis-Hochschule glauben wir allerdings daran, dass umfassende Kompetenz nur in der engen Verzahnung von Theorie und Praxis entsteht. Durch unsere unmittelbare Nähe zur Wirtschaft wie zu unseren Kooperationspartnern in Forschung und Lehre sind wir in der Lage, aufkommende Strömungen und Bedarfe zeitnah in Lehrkonzepte einzubinden und an unsere Studierenden zu vermitteln. Unser weit verzweigtes Expertennetzwerk liefert darüber hinaus permanent zusätzliche Impulse für die Weiterentwicklung unserer Studienkonzepte in Methode und Inhalt.

So vermitteln wir den aktuellen Stand der Forschung und der Praxis auf zeitgemäße und innovative, nutzer- und anwendungsorientierte Weise.

Ob man dabei nun von „forschendem Lernen“, „Erfahrungslernen“ oder „Action Learning“ sprechen will, ist einerlei: Das Ergebnis ist ein Studium, in dem man tatsächlich nicht für die Hochschule, sondern für das Leben – und im Leben – lernt. An der Steinbeis-Hochschule wird Erarbeitetes durch direkte Anwendung im Betrieb immer wieder evaluiert, trainiert, vertieft und in den praktischen Kontext gesetzt – und das stets auf dem Stand der Zeit und mit dem Blick Richtung Zukunft.

Dieses in der deutschen Hochschullandschaft einmalige Prinzip nennen wir Projekt-Kompetenz-Studium.

>> Die Steinbeis-Hochschule bietet transferorientiertes Lernen fürs Leben.

Lichthof mit kl. Springbrunnen, Cocktailtischen und Lounge-Sesseln

Persönliches Wohlfühlen gehört für uns auch zum Gesamtkonzept. Das schaffen wir mit attraktiven Rahmenbedingungen in modernen Räumlichkeiten (hier SHMT, Stuttgart) und unseren Serviceleistungen.

Sitzende Studierende mit Doktorhüten

Am Ende des Studiums werden die Absolventen im Rahmen einer Graduierungsfeier geehrt.

Lichthof mit Fensterfassade , abgestuften Terrassen und kl. Springbrunnen

Persönliches Wohlfühlen gehört für uns auch zum Gesamtkonzept. Das schaffen wir mit attraktiven Rahmenbedingungen in modernen Räumlichkeiten (hier SHMT, Stuttgart) und unseren Serviceleistungen.

Aufgereiht stehende Studierende mit Doktorhüten und Redner im Hintergrund

Am Ende des Studiums werden die Absolventen im Rahmen einer Graduierungsfeier geehrt.

Studierende und Dozent vor Pinwänden

Persönliches Wohlfühlen gehört für uns auch zum Gesamtkonzept. Das schaffen wir mit attraktiven Rahmenbedingungen in modernen Räumlichkeiten (hier SHMT, Stuttgart) und unseren Serviceleistungen.

Das Projekt-Kompetenz-Studium

Das einzigartige Studienmodell des Projekt-Kompetenz-Studiums (PKS) verbindet Studium und Beruf in optimaler Weise durch die vier flankierenden Faktoren: Karriere & persönliche Entwicklung, Bildung & Forschung, Netzwerk & Perspektiven und Wirtschaft & Internationalität. Wenn wir vom Projekt-Kompetenz-Studium sprechen, meinen wir ein Studium, das den Transfer von Wissen in den unternehmerischen Alltag konsequent über die gesamte Studiendauer befördert.

Karrieren und persönliche Entwicklung

Ein Studium bei der Steinbeis-Hochschule ist für alle beteiligten Seiten von Vorteil. Studierende beweisen ihre Managementqualitäten mit einer realen unternehmerischen Herausforderung und weisen sich so für weiterführende Aufgaben im Unternehmen aus. Persönlichkeitsbildende Maßnahmen als Teil des Konzepts fördern die persönliche Entwicklung der Studierenden.

Bildung und Forschung

Neben den klassischen Lehrplänen ist uns wichtig, dass das im Studium erworbene Wissen, Trends, Tools und Einsichten auf dem aktuellsten Stand der Forschung und Praxis vermittelt. Die Forschung der hauptberuflich Lehrkräfte und das Know-how aus den beruflichen und akademischen Aktivitäten der nebenberuflichen Dozenten der Steinbeis-Hochschule fließen dabei unmittelbar in die Lehre ein. So kommen die Studierenden der Steinbeis-Hochschule in den Genuss eines lebendigen, top-aktuellen und stetig überarbeiteten Lehrplans.

Netzwerk und Perspektiven

Die Gemeinschaft des gesamten Steinbeis-Netzwerks umfasst nicht nur Studierende, sondern auch verschiedene Branchenexperten und Fachspezialisten. Dieses Steinbeis-Netzwerk ist schon über drei Jahrzehnte gewachsen und bietet in vielen Aspekten eine Bereicherung des Studiums für unsere Studierenden. Dieses Netzwerk bietet eine optimale Grundlage für neue Projekte und gegenseitige Unterstützung bei beruflichen Fragestellungen. Der Erfahrungsaustausch wird in zahlreichen Veranstaltungen im und um das Studium befördert.

Wirtschaft und Internationalität

Die konkreten beruflichen Projekte, die Studierende im Studium an der Steinbeis-Hochschule bearbeiten, schaffen konkreten Nutzen – für das jeweilige Unternehmen, für die jeweilige Branche. Nicht selten entstehen aus dem Studium heraus Geschäftsideen, die zu Neugründungen führen. Der internationale Blickwinkel ist durch Studieneinheiten und site visits im Ausland bei renommierten Partnerhochschulen und innovativen Unternehmen gewährleistet.

Mehr über das Projekt-Kompetenz-Studium finden Sie hier.

Theoretisch versiert und praxiserprobt

Für echte Problemstellungen echte Lösungen zu finden – das ist der Kern unseres Projekt-Kompetenz-Studiums.

Für Studierende hat das Projekt-Kompetenz-Studium den Vorteil, dass Erlerntes direkt in der Praxis umgesetzt werden kann und zugleich das theoretische Wissen durch die Anwendung vertieft wird.

Ziel eines solchen transferorientierten Studiums ist eine umfassende, praxisnahe Lösungskompetenz, wie sie sich Absolventinnen und Absolventen unserer Studiengänge durch ständig neue Herausforderungen aneignen.

>> Das Projekt-Kompetenz-Studium der Steinbeis-Hochschule verschafft einen soliden Ausbildungsvorsprung.

Unternehmen haben mehr von ihren Mitarbeitern. Und Mitarbeiter mehr von ihrem Unternehmen.

Studierende haben durch die Verzahnung beruflicher Praxis und theoretischer Ausbildung bei der Steinbeis-Hochschule mehr von ihrem Studium. Ebenso bietet das Studium an der Steinbeis-Hochschule für Unternehmen greifbare Vorteile. Die Studierenden sind während der ganzen Ausbildungsphase für das Unternehmen verfügbar – und nicht nur phasenweise.

Durch diese kontinuierliche Präsenz entsteht eine hohe Planbarkeit – Mitarbeiter können auch bei längerfristigen Projekten aktiv und vor Ort durchgängig mitwirken. Denn mit dem transferorientierten Projekt-Kompetenz-Studium werden sie nicht zu „studentischen Besuchern“, sondern sie bleiben im unternehmerischen Alltag integrierte, produktive Mitarbeiter.

Nicht zuletzt ist die Unterstützung eines berufsintegrierten Studiums für Arbeitgeber eine attraktive Möglichkeit, Talente im Unternehmen zu binden und zu fördern – und damit auch etwas für die eigene Arbeitgebermarke zu tun. Ein großer Vorteil angesichts des Fachkräftemangels.

>> Mitarbeiter werden zu Studierenden, bleiben aber zugleich als Mitarbeiter erhalten.

Ein Studium der individuellen Wege

Innovation ist ein Thema, das uns an der Steinbeis-Hochschule permanent begleitet. Das zeigt sich nicht nur an den stets aktuellen Studieninhalten – auch die Studien- und Lernformen passen sich stets den aktuellen Anforderungen an und sind auf dem neuesten Stand.

Nicht zuletzt deshalb finden Sie bei uns berufsintegrierte Angebote für Präsenzstudium und für Blended Learning ebenso wie für Online-Studiengänge. In unseren drei Fakultäten Technology and Engineering, Leadership and Management und Business and Economics bieten wir Ihnen jeweils die Option des Master- und des Bachelorstudiengangs.

Je nach ihrem Karrierestand und ihren Zukunftszielen finden Studieninteressierte so bei uns genau das für sie passende Studium.

>> Drei Fakultäten, viele Möglichkeiten – für jeden die richtige Studienform.